Sprockhövel

Aktuelle Entwicklungen bei der betrieblichen Corona-Prävention

Seminarbeschreibung

SARS-CoV-2 hat praktisch alle Bereiche des Zusammenlebens und der Arbeitswelt grundlegend verändert. Bund, Länder, die Unfallversicherungsträger und die IG Metall haben schnell mit Arbeitsschutz-Regeln, -Empfehlungen und Informationen reagiert und diese auch immer wieder angepasst. Solange keine wirksamen Medikamente/Impfstoffe zur Verfügung stehen, werden wir die Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz beibehalten müssen. Im Mittelpunkt des Seminars steht die neue SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel des Bundesarbeitsministe-riums und die Handlungshilfe der IG Metall zur „Corona-Prävention im Betrieb“.

Themen:

- Die neue SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel in der betrieblichen Umsetzung
- Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung
- Rechte und Pflichten von Arbeitgeber, Betriebsrat und Beschäftigten
- Die Unterweisung als Schlüssel zum Erfolg
- Lüftung/lüften
- Atemschutz
- Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei betrieblichen Pandemiemaßnahmen

Termine

24.11., 09:30 - 16:00

Vorkenntnisse

-

Teilnehmer-Anzahl

20

Moderation

Heinz Fritsche, Oliver Winkler

Kosten

300,00 €

Zielgruppe

Betriebsratsmitglieder, Schwerbehindertenvertretungen mit Vorkenntnissen im Arbeits-u. Gesundheitsschutz

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG, §
179 Abs 4 SGB IX

Bemerkungen

SX0074820WEB

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG