Sprockhövel

Betriebsärztliche Maßnahmen unter den Bedingungen des Corona-Virus

Seminarbeschreibung

Die Teilnehmenden sollen angesichts der momentanen Situationen Einsicht über die Aufgaben des/der Betriebsarztes/ärztin in Verbindung mit der Arb-MedVV und dem ASiG bekommen, damit sie sich in den Betrieben rechtssicher einmischen können, wenn durch den Arbeitgeber und/oder Betriebsarzt/-ärztin Maßnahmen eingeführt werden sollen, die arbeitsmedizinisch begründet werden, aber den jeweiligen Arbeitsschutzvorschriften zuwiderlaufen. Dementsprechend sollen die Teilnehmenden mit diesem Webinar die Möglichkeit erhalten: 1. Abgrenzungen rechtlicher Bestimmungen und einer im Betrieb nicht rechtskonformen Praxis (durch Arbeitgeber und/oder Betriebsarzt/ärztin) vornehmen zu können, 2. Rechte der Beschäftigten zum Schutz ihrer Gesundheit voranzutreiben, 3. den Schutz von Persönlichkeitsrechten und deren informationelle Selbstbestimmtheit sowie 4. den Schutz der körperlichen Unversehrtheit der Beschäftigten vor möglicherweise nicht legitimierten medizinischen Untersuchungen zu sichern.

Termine

aktuell keine Termine

Vorkenntnisse

-

Teilnehmer-Anzahl

20

Moderation

Oliver Winkler, Volker Borghoff,
Dr. Uli Faber (Rechtsexperte angefragt)

Kosten

150,00 € USt.-frei

Zielgruppe

Betriebsratsmitglieder und SBV

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG,
§ 96 Abs. 4 SGB IX

Bemerkungen

28.05.2020, 13:00 – 14:30 Uhr, Seminar-Nr.: SX0082220WEB

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG