Sprockhövel

Digitalisierung und Ökologie – auch nach Corona ein schwieriges Verhältnis: Zeit für Alternativen

Seminarbeschreibung

In der aktuellen Corona-Krise wird vermehrt auf digitale Technik gesetzt und die Umwelt atmet ein wenig auf. Ökologische Herausforderungen und Klimawandel sind ein wesentlicher Teil von Transformation. Dabei erscheint eine digitalisierte „Industrie 4.0“ oft als Möglichkeit, eine „alte“ und vermeintlich schmutzige Produktionsweise zu überwinden. Im Webinar wird eingangs aufgezeigt, wie Digitalisierung für die sozial-ökologische Transformation sowohl hilfreich sein kann, aber auch neue Probleme schafft. Anschließend wollen wir in Arbeitsgruppen sowohl bestehende Konflikte als auch einen (utopischen) Lösungsansatz behandeln, um im gemeinsamen Austausch auch eine Zukunft nach Corona im Blick zu haben.

Termine

aktuell keine Termine

Vorkenntnisse

-

Teilnehmer-Anzahl

20

Moderation

Moritz Niehaus (IGM Vorstandsverwaltung, Ressort Zukunft der Arbeit)
und Fabian Menner (BIZ Schliersee)

Kosten

-

Zielgruppe

Interessierte IGM-Mitglieder

Freistellung

-

Bermerkungen

Bitte sendet uns eine eMail. Im Anschluss senden wir Euch die Einwahldaten.

Wilhelm-Leuschner-Straße 79

60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG