Sprockhövel

Homeoffice - Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung (Teil 2)

Seminarbeschreibung

Mit der Digitalisierung und beschleunigt durch die Corona-Pandemie haben sich für viele Beschäftigte Arbeitsort, Arbeitsumgebung und Arbeitsmittel verändert. Die Arbeit von jedem Ort aus und die Nutzung digitaler Kommunikationsplattformen gehen einher mit neuen Möglichkeiten, Arbeit und Arbeitszeiten zu gestalten. Im Seminar Was ist Was?- Telearbeit, mobile Arbeit und Homeoffice haben wir uns diese Entwicklung näher angeschaut. In diesem Seminar wollen wir uns den Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats zuwenden. Fragen und Herausforderungen, bezogen auf die betriebliche Arbeitsgestaltung, sind dabei u.a.:

- Wie ist Arbeitszeit im HomeOffice und bei mobiler Arbeit zu definieren, zu erfassen, zu gestalten?
- Wie sollten Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung gestaltet werden, um Fehlbelastungen zu minimieren?
- Welche Möglichkeiten gibt es, die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit von Beschäftigten zu begrenzen?
- Wie sieht es mit dem Unfallversicherungsschutz aus?
- Welche Punkte sind für eine Unterweisung wichtig und sinnvoll?

Themen im Seminar:
- Definition und Voraussetzungen von Telearbeit, mobiler Arbeit und Home Office
- Beteiligungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrates
- Eckpunkte für Betriebsvereinbarungen zu mobiler Arbeit und Home Office

Termine

25.11., 10:00 –12:00 und 13:00 –15:00

Vorkenntnisse

BetriebsrätlicheGrundlagenseminare wie z.B. BR Kompakt

Teilnehmer-Anzahl

20

Moderation

Oliver Winkler, Heinz Fritsche, Roswitha Schneider

Kosten

300,00 €

Zielgruppe

Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen, Vertrauensleute, Mitglieder

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG,
§ 179 Abs. 4 SGB IX

Bemerkungen

-

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG