Sprockhövel

Interessenausgleich und Sozialplan – Aktive Gestaltung durch den Betriebsrat

Seminarbeschreibung

Eine Betriebsänderung nach § 111 BetrVG steht fest! Jetzt geht es um die Verhandlungen über
einen Interessenausgleich und Sozialplan. Ziel des Betriebsrates ist es, Nachteile für die Kolleg*innen zu verhindern oder so gering wie möglich zu halten. Jetzt sind gute Ideen und Strategien erforderlich – die entscheidenden Inhalte der „anderen Seite“ zu überlassen, heißt positive Ergebnisse verschenken. Es gilt früh zu agieren und eine gute Verhandlungsstrategien zu erarbeiten und diese während des Prozesses immer wieder zu überprüfen.

In diesem Online-Seminar geht es um folgende Themen:

Welche rechtlichen und inhaltlichen Instrumente stehen dem Betriebsrat in diesem Prozess
zur Verfügung? Wie können Inhalte eines Interessenausgleichs aussehen? Wie kann durch die Beantwortung der Fragen „Ob, Wann und Wie einer geplanten Betriebsänderung“ der Interessenausgleich ausgestaltet werden? Welche Hauptregelungsinhalte sind im Sozialplan zu beachten? Wie kann ich die Interessen und Themen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am besten berücksichtigen?

Termine

2-tägig:
21.04. | 10:00 - 14:30
22.04. | 10:00 - 14:30

Moderation

Rainer Niebur
Ulf Schmölders

Seminar-Nr.

2-tägiges Online-Seminar

Teilnehmer-Anzahl

-

Kosten

500,00 €

Zielgruppe

Betriebsrät*innen, Schwerbehindertenverteter*innen

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 179 Abs. 4 SGB IX

Bemerkungen

Seminar-Nr.: SX011621WEB