Berlin

Kann man in der Krise kämpfen?

Seminarbeschreibung

6 Millionen Arbeitslose gab es in der Endphase der Weimarer Republik als Ergebnis der Weltwirtschaftskrise. Die deutschen Gewerkschaften der damaligen Zeit waren die mitgliedsstärksten der Welt, sie hatten 1920 durch einen Generalstreik
dazu beigetragen, dass nur zwei Jahre nach der Revolution der rechte
Kapp-Putsch nicht erfolgreich war. Was waren die Gründe dafür, dass sich das 1932/33 nicht wiederholen ließ? Kann man in der Krise kämpfen und wenn ja – wie? Das sind Fragen, die heute so aktuell sind wie damals, wir diskutieren sie mit Witich Roßmann, dem DGB-Vorsitzenden in Köln.

Termine

23.11.20, 17:00-19:00

Vorkenntnisse

-

Teilnehmer-Anzahl

15

Moderation

Chaja Boebel (BiZ Berlin), Witich Roßmann (DGB Köln)

Kosten

-

Zielgruppe

Betriebliche Interessenvertreter*innen aus dem Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

Freistellung

-

Bemerkungen

Seminar Nr BX 03320 WEB

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG