Sprockhövel

Mobile Arbeit und Homeoffice gestalten

Seminarbeschreibung

Mit der Digitalisierung und beschleunigt durch die Corona-Pandemie haben sich für viele
Beschäftigte Arbeitsort, Arbeitsumgebung und Arbeitsmittel verändert. Die Arbeit von jedem Ort
aus und die Nutzung digitaler Kommunikationsplattformen gehen einher mit neuen
Möglichkeiten, Arbeit und Arbeitszeiten zu gestalten.

Beschäftigte wünschen sich eine bessere
Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, zugleich bringt diese Art zu Arbeiten neue
Anforderungen an die Grenzziehung zwischen Arbeit und Freizeit mit sich.
Dies bringt Fragen und Herausforderungen bezogen auf die betriebliche Arbeits(zeit)gestaltung
mit sich, u. a.:

Wie sollten Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung gestaltet werden, um Fehlbelastungen zu
minimieren?

Welche Möglichkeiten gibt es, die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit von Beschäftigten zu
begrenzen?

Wie sieht es mit dem Unfallversicherungsschutz aus?

Im Seminar erarbeiten wir Ansätze für die gesundheits- und sozialverträgliche Gestaltung von
Arbeit im Home Office und mobiler Arbeit. Dabei berücksichtigen wir die gesetzlichen Vorgaben
ebenso wie die Gestaltungsgrundsätze.

Termine

1. Modul
22.02 | 09:30 - 16:00

2. Modul
23.02 | 09:30 - 16:00

Moderation

Heinz Fritsche, Oliver Winkler

Seminar-Nr.

Täglich Beginn um 09:30 -12:00 Uhr, 12:00-13:00 Uhr Pause , 13:00-16:00 Uhr Ende.

Teilnehmer-Anzahl

20

Kosten

800,00 €

Zielgruppe

Schwerbehindertenvertreter*innen, Betriebsrät*innen

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG,
§ 179 Abs. 4 SGB IX

Bemerkungen

-