Lohr Bad Orb

Unternehmenskrise – was tun, wenn eine Insolvenz droht?

Seminarbeschreibung

Der durch die Corona-Pandemie verursachte Lockdown hat teilweise auch in bis dahin wirtschaftlich gesunden Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen, die sich nicht nur auf die Sicherheit der Arbeitsplätze, sondern auch auf die Zahlungsfähigkeit (Insolvenz) des Unternehmens auswirken können – trotz der von der Politik bereits beschlossenen finanziellen Hilfen. Im Rahmen dieses Webinar wollen wir Betriebsräten, die ein solches Verfahren befürchten, die Möglichkeit geben, sich vorab darauf vorzubereiten. Wir zeigen allgemein auf, mit welchen ersten Anzeichen sich eine Insolvenz ankündigen kann, wie das Verfahren abläuft und welche Beteiligungsmöglichkeiten der Betriebsrat hat.

Themenschwerpunkte u.a.:
1. Erste Anzeichen für eine Zahlungsunfähigkeit (Insolvenz)
2. Allgemeiner Überblick über das Insolvenzverfahren
3. Aufgaben des Insolvenzverwalters
4. Mögliche Interessen und Ziele der betroffenen Arbeitnehmer*innen
5. Anspruch auf Insolvenzgeld und was dabei zu beachten ist
6. Beteiligungs- und Durchsetzungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Termine

23.07.2020, 10:00 - 15:30

Vorkenntnisse

-

Teilnehmer-Anzahl

15

Moderation

Irmgard Seefried (BiZ Lohr/Bad Orb), N. N.

Kosten

300,00 €

Zielgruppe

Betriebsräte, in deren Unternehmen erste wirtschaftliche Probleme erkennbar sind

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Bemerkungen

Ablauf:
2 Lerneinheiten á 90 Minuten
23.07.2020, 10:00 - 15:30 Uhr, Seminar-Nr.: LX0023020WEB
(dazwischen Bearbeitung einer Transferaufgabe)

Bitte mit Angabe: Seminarnummer, Namen, Mitgliedsnummer und Mail-Adresse.

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG