Berlin

Wem gehört die Zeit?

Seminarbeschreibung

Die Bedeutung des Themas Arbeitszeit wurde durch die Industrialisierung fundamental verändert. Tages-und Jahreszeiten rückten in den Hintergrund, die (Fabrik-)Uhr bestimmte fortan den Arbeitstag und damit auch das Leben der Arbeiter(innen). Tägliche Arbeitszeiten von bis zu 16 Stunden erwiesen sich, unabhängig von den kargen Löhnen, als gesundheitlich und existenziell bedrohlich. Der Kampf um eine Reduzierung der Arbeitszeit entwickelte sich folgerichtig zu einem zentralen politischen Thema der Arbeiterbewegung. Wir wollen uns einige Meilensteine dieser Entwicklung durch die letzten 150 Jahre gemeinsam ansehen und diskutieren.

Termine

09.12.20., 17:00-19:00

Vorkenntnisse

-

Teilnehmer-Anzahl

15

Moderation

Chaja Boebel

Kosten

-

Zielgruppe

Aktive der IG Metall

Freistellung

-

Bemerkungen

-

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG