Inzell

Wirtschaftsausschuss konkret (Teil 1) – Was der Wirtschaftsausschuss in der Krise tun kann

Seminarbeschreibung

Im Falle einer Epidemie/Pandemie ist der Wirtschaftsausschuss gefordert, über die Auswirkungen der Krise, die Risiken und Chancen sowie die Weichenstellungen des Unternehmens zu beraten. Dieses Inhouse-Seminar hilft, die Handlungsfähigkeit des Wirtschaftsausschusses zu erhalten, die ökonomischen Folgeauswirkungen einzuschätzen und eigenständige Krisenbewältigungsstrategien zu entwickeln. Im Nachgang erhalten die Teilnehmenden ein auf das Unternehmen zugeschnittenes einseitiges Strategiepapier des Referenten für den Wirtschaftsausschuss.

Handlungsfähigkeit des WA, Informationsbeschaffung, Hilfestellungen Direkte Krisen-Auswirkungen und Folgeerscheinungen Kurzfristige Krisenbewältigungsstrategien: 1. Zahlungsfähigkeit sichern, 2. Kostensenkung (Kurzarbeit, Tarifvertragliche Möglichkeiten).
Marktentwicklungen – Krisen bieten auch Chancen
Gemeinsame Erörterung der spezifischen Unternehmens-/Konzernsituation
Gemeinsame Erörterung der möglichen Aktionsschwerpunkte des WA
Im Nachgang: Übersendung eines Strategie-Papiers

Nutzen für die BR-Arbeit: Sie sind als WA-Mitglied in der Lage die wirtschaftlichen Fragestellungen im Kontext einer Epidemie/Pandemie zu erfassen und die Arbeit des Wirtschaftsausschusses zielgerichteten den Herausforderungen anzupassen.

Termine

Termine werden individuell vereinbart.

Vorkenntnisse

Das Seminar richtet sich an bereits eingerichtete und grundlagengeschulte WA-Gremien, Wir empfehlen, das darauf aufbauende Webinar „Wirtschafts-
ausschuss konkret (Teil 2) – Auswege aus der Krise“ gemeinsam mit diesem Webinar zu buchen (120 min.).

Teilnehmer-Anzahl

-

Moderation

-

Kosten

-

Zielgruppe

-

Freistellung

§ 37.6 BetrVG

Bermerkungen

Webinar mit 2 Lehreinheiten à 90 Minuten.

Wilhelm-Leuschner-Straße 79

60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG