Aus dem Wirtschaftslexikon für Betriebsräte.

Während deiner Arbeit als Betriebsrat oder Betriebsrätin tauchen früher oder später betriebswirtschaftliche Begriffe auf, bei denen du dir vielleicht nicht gleich auf Anhieb sicher bist, was diese eigentlich genau bedeuten. Das kann im Dialog mit der Belegschaft oder in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber zu Irritationen führen. Ein gutes Beispiel hierfür sind die beiden Wörter: Effektivität und Effizienz. Was war mal noch was?


Bevor du also vor versammelter Mannschaft ins Schleudern gerätst, haben wir in diesem Beitrag für dich noch einmal nachgeschaut. Zieht man den Duden für eine Definition der Begriffe “Effektivität” und “Effizienz” heran, stellt man schnell fest, dass beide das gleiche bezeichnen: nämlich Wirksamkeit. Du kannst also beide Wörter synonym verwenden, ohne in größerer Runde negativ aufzufallen. Anders sieht es jedoch in der Theorie zur Arbeitsorganisation aus. Hier bestehen in der Definition zwar kleine, aber feine Unterschiede.

Das Richtige tun

Der Begriff Effektivität beschreibt das Vorgehen, bei dem man nur die Dinge tut, die einem dem Ziel tatsächlich näher bringen. Als neu gewählter Betriebsrat oder neu gewählte Betriebsrätin musst du dich von Zeit zu Zeit kritisch hinterfragen, ob deine geplanten Arbeitsschritte wirklich geeignet sind, um die angestrebten Ziele auch zu erreichen. In der betrieblichen Praxis, beispielsweise in der Vorbereitung von wichtigen Verhandlungen mit dem Arbeitgeber, ist es sehr wichtig, dass du dir schon am Anfang darüber im Klaren bist, welchen Weg oder welche Strategie du einschlagen willst und ob deine Arbeitsweise in Hinblick auf das Ziel tatsächlich “effektiv” ist. Konkret in einen einfachen Merksatz überführt: Effektives Arbeiten heißt, die richtigen Dinge tun.


Die Dinge richtig zu tun Das Wort Effizienz bezieht sich auf das Verhältnis zwischen dem erzielten Ergebnis und den von dir eingesetzten Mitteln. Übertragen auf den Arbeitsalltag als neuer Betriebsrat oder neue Betriebsrätin gilt somit, dass du dein angestrebtes Ziel möglichst schnell und ohne große Umwege erreichst. Insbesondere wenn Verhandlungen anstehen und wichtige Informationen innerhalb eines knappen Zeitbudget zusammengetragen werden müssen, ist eine effiziente Arbeitsweise unersetzlich. Nur so kannst du unter Zeitdruck die gesetzten Ziele erreichen. Auch an für diesen Begriff gibt es einfache Definition zum Merken: Effizientes Arbeiten bedeutet, die Dinge richtig tun.


Was heißt das jetzt zu guter Letzt?

Um deine Aufgaben als neuer Betriebsrat oder neue Betriebsrätin erfolgreich wahrnehmen zu können, ist es wichtig, effektives Vorgehen und effizientes Arbeiten miteinander zu vereinen, d.h. nur die wichtigen Dinge tun und diese auch richtig tun. So gelingt dir eine zielführende und erfolgreiche Interessenvertretung!

2 Ansichten

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG