Kommunikations-Tipps für Betriebsräte \  Überblick


Du bist als neues Mitglied in den Betriebsrat gewählt worden und hast gehörigen Respekt vor den Herausforderungen? Das ist verständlich. Deshalb ist es wichtig, dass du dein Wissen vertiefst, bestehende Wissenslücken schließt und dich - wie es die Zeit erlaubt - auf die neuen Aufgaben vorbereitest.

Die Rolle der Kommunikation für Betriebsräte

Neben der Arbeitsorganisation und neben dem Handwerk (Da helfen dir unsere Seminare für Betriebsräte!) ist die dritte Säule eine bewusste Kommunikation. Egal ob in schwierigen Verhandlungen oder wichtigen Gesprächen mit der Belegschaft, die richtige Kommunikationsstrategie entscheidet über den Erfolg. Damit du auf alle möglichen Szenarien vorbereitet bist, solltest du dich im Bereich Kommunikation auf jeden Fall weiterbilden. Denn sowohl die richtigen Worte als auch dein Auftreten sind eine wichtige Waffe in der Erledigung deiner Aufgaben und in der Interessenvertretung.

Eine aufrichtige Kommunikation als Grundlage

Wo werden deine Kommunikationsfähigkeiten benötigt? Im betrieblichen Alltag sind da verschiedene Szenarien denkbar. Früher oder später wirst du dich nach deiner Wahl als Betriebsrat oder Betriebsrätin in Verhandlungen zum Beispiel mit der Arbeitgeberseite wiederfinden. Ohne das richtige Augenmaß und ein gewisses Einfühlungsvermögen kommst du hier nicht weiter. Die Verhandlungen erfordern von deiner Seite eine Menge Fingerspitzengefühl, Durchsetzungsvermögen und vor allen Dingen eine gute Kommunikationsstrategie. In erster Linie sind Rhetorisches Geschick und der richtige Ton gefragt. Nur so bist du in der Lage, deine Position richtig, das heißt klar und deutlich, rüberzubringen und im Endeffekt auch durchsetzen zu können.

In einem nächsten Schritt musst du vielleicht die Ergebnisse der Verhandlung im Gremium oder vor der Belegschaft im Betrieb präsentieren. Nicht für jeden ist es eine angenehme Vorstellung auf das Podium zu gehen und seine oder ihre Argumente vor einer großen Gruppe vorzutragen. Hier heißt es Ruhe bewahren und sich gut vorzubereiten. Beachte die Grundprinzipien der freien Rede und stelle schwierige Sachverhalte möglichst verständlich dar. Dann gelingt die Präsentation und du bringst deine Argumente bestmöglich rüber.

Ein weiterer Bereich, wo deine Kommunikationsfähigkeiten im betrieblichen Alltag gebraucht werden, sind Konflikte im Betrieb. Hier bist du zumeist als Vermittler zwischen den Fronten gefordert. Dafür solltest du mit den wichtigsten Argumentationstechniken im Konfliktfall vertraut sein. An erster Stelle stehen Ruhe, Sachlichkeit und aktives Zuhören. Das stärkt das Vertrauen der Gegenseite. Auch solltest du auf nachvollziehbare Argumente setzen, die Gegenseite überzeugen und so den Konflikt auflösen. Lies gerne in unserem Blog mehr über Konflikte!

Unser Fazit

In den letzten Beiträgen haben wir bereits einige Kommunikationstipps für dich zusammengestellt. So findest du einen 5-Punkte Leitfaden mit Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Präsentation oder auch die drei wichtigsten Bausteine zur Konfliktlösung. Guck einfach mal rein. Darüber hinaus beraten wir dich gerne welche Seminare für Betriebsräte der IG Metall helfen, wie beispielsweise das Seminar “Mit Konflikten konstruktiv umgehen". Darüber hinaus findest du in unserem Blog ein vielfältiges Angebot zur Verbesserung deiner Rhetorik und Kommunikation.

15 Ansichten

Wilhelm-Leuschner-Straße 79 / 60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG