Solidarität! Erfahre mehr in der neuen INSIDE #5


Trotz aller nachvollziehbaren Ungeduld zeigt Corona, dass wir gerade in Krisenzeiten zu solidarischem Handeln fähig sind – und dieses Handeln langfristig zielführender ist! Diese Beobachtung haben wir zum Anlass genommen, uns mit dem Thema Solidarität ausführlicher und grundsätzlicher auseinanderzusetzen. Schließlich handelt es sich ja sowieso um einen gewerkschaftlichen Grundwert! Wir haben Streikende und Biologen um ihre Meinung gebeten, unseren Vorstand und unseren Funktionsbereich befragt, die Geschichte der Arbeiterbewegung aufgerollt und eigene Recherchen unternommen. Unser Ziel war es, neue Perspektiven auf eine Kernkompetenz der IG Metall zu gewinnen. Viel Spass beim Lesen!

Die fünfte INSIDE im Überblick:


JETZT ERST RECHT!

Im Intro berichtet Jonas Berhe über gelebte gewerkschaftliche Solidarität. Er stellt fest: „Wir waren immer am stärksten, wenn die Herausforderungen am größten waren.“


IN ZEITEN WIE DIESEN

In ihrem Leitartikel behandelt Irene Schulz die sozialen Auswirkungen der Corona-Krise. Und sie leitet hieraus ihre Forderungen für die Zukunft ab – für Arbeit, Bildung, Gesundheit und Klima. Neugierig?


WHATS UP?

Im Chat beleuchtet die INSIDE Redaktion Szenen einer Ehe: Die Solidarität bändigt den egoismus-fördernden Kapitalismus. Was sind das nur für Zankhähne, die beiden? Im positiven, wie im negativen Sinne.


SOLIDARITÄT MIT WEM ODER WAS?

Im Interview weist Dr. Daniel Christian Wahl nachdrücklich darauf hin, dass wir mit der Gemeinde des Lebens als Ganzes solidarisch sein müssen. Die COVID-19-Pandemie offenbart nicht nur viel Not und Leid, sondern fördert die Wahrnehmung und die Erkenntnis.


UND PLÖTZLICH GEHÖRT ES ZU UNSEREM LEBEN

Diese Ausgabe der Inside erscheint mitten in der Corona Krise. Krisen bringen neue Begriffe hervor – und „alte“ wieder auf die Agenda: Das Vokabular der Krise.


DIE ARBEITER-BEWEGUNG IM RÜCKSPIEGEL DER GESCHICHTE

Die Gewerkschaften nehmen ihren Ausgang in sozialer Ungerechtigkeit und industrieller Ausbeutung – den Ur-Erfahrungen für die Arbeiterklasse im 19. Jahrhundert. In einem Zeitstrahl hat euch die Bildungsreferentin Chaja Boebel die Erfolge der Arbeiterbewegung und des gewerkschaftlichen Arbeitskampfes zusammengestellt.


GANZ NORMALE LEUTE, DIE SICH AUCH UM SOZIALE DINGE KÜMMERN

In welchen Gesten ist Solidarität erkennbar und in welchen Konzepten findet sie auf regionaler Ebene einen Ausdruck? Unser Kollege Michael Jänecke hat die KollegInnen eines nichtbetrieblichen Wohnprojekts in Emden gefragt – (s)ein Bericht.


STRIKE! DER FALL SONTHOFEN

Der Streik bei Voith turbo in Sonthofen ist zuende. Streikleiter Carlos Gil berichtet aus der Retrospektive über die Gründe für die starke Solidarität und bekräftigt die Bedeutung von Gemeinschaft, Identität und Tradition.


EIN UNSOLIDARISCHES ANGEBOT?

Stephan Parkan erklärt das „Ultimatum-Spiel“. Das etwas bedrohlich klingende Spiel ist eine praktische Anwendung der Spieltheorie und thematisiert Solidarität und Gerechtigkeit.


SOZIALES WIE SEIFE VERKAUFEN

Das seit 60 Jahren maßgebliche Konzept und unser Prinzip in der Kommunikation und im Handeln ist Social Campaigning. Aber wie können wir als Gewerkschaft unser Social Campaigning verbessern? Ein Aufruf zum Neu-Aufbruch.


Wirklich SOLIDARISCHES HANDELN beginnt bei der WAHRNEHMUNG

Marion King, die Gründerin von Les Enfants Terribles, über die Bedeutung von Achtsamkeit im Umgang mit unseren Mitmenschen.


PODCAST: AM VORABEND DES 1. MAI

Am Vortag dieses besonderen Tages haben Irene Schulz und Jonas Berhe ihre Gedanken in einem ersten gemeinsamen Podcast geteilt. Sie dachten vor dem Hintergrund von Solidarität und Bildung nach über den Zustand unseres Sozialstaats und den Sozialstaat der Zukunft.


SEMINARTIPP: DEMOKRATIE UND FASCHISMUS

Eine Weiterbildung zur Bedeutung von Solidarität – für ehrenamtliche ReferentInnen.


Zur neuen Inside gelangt ihr auch hier.

0 Ansichten

Wilhelm-Leuschner-Straße 79

60329 Frankfurt a.M.

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
igmetall-betriebsrat-seminar.JPG